Psychotherapie

Ausgangspunkt sind Ihre persönlichen Anliegen und Fragen. Für eine erfolgreiche Behandlung ist es wichtig, dass Sie sich wirklich verstanden und aufgehoben fühlen. Vertrauen ist eine wichtige Voraussetzung dafür, dass Ihre mit der Psychotherapie verbundenen Wünsche in Erfüllung gehen. An welchen Themen Sie arbeiten wollen und welche Ziele Sie sich setzen, klären wir im gemeinsamen Gespräch.

In der Behandlung wird die therapeutische Beziehung zu einer entscheidenden Kraft. In dieser geht es darum, sich selbst auf dem Hintergrund prägender Beziehungserfahrungen besser zu verstehen und neu zu erleben.

In wertschätzender Atmosphäre entsteht ein Raum, in dem Sie Ihre Gefühle und Hoffnungen, Sorgen und Wünsche erkunden können. Möglich wird eine bessere Bewältigung aktueller Konflikte, Ängste wie auch bisher unzureichend verarbeiteter lebensgeschichtlicher Erfahrungen. So können sich Blockaden lösen und Beziehungen gelingender gestaltet werden.

Welche Psychotherapie für Ihren Leidenszustand angemessen ist, sollte immer in einer guten und ausführlichen Diagnostik vom Therapeuten ermittelt werden. Dafür bedarf es eines fundierten Wissens über (klinisch relevante) Störungen bzw. Krankheiten, die im ICD (International Statistical Classification of Diseases and Related Health Problems/ Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme) beschrieben und von der WHO (World Health Organization / Weltgesundheitsorganisation) festgelegt sind.

Liegt eine krankheitswertige Diagnose im Sinne der Psychotherapie-Richtlinien vor, kann für die Kurzzeittherapie und Langzeittherapie sowie für das Autogene Training ein Antrag bei Ihrer Krankenkasse gestellt werden.

Der Leistungsumfang für Kurzzeittherapie liegt maximal bei 24, für Langzeittherapie bei 60 bis zu 100 Sitzungen. In der Regel findet eine Sitzung pro Woche statt.

Schwerpunkte meines psychotherapeutischen Behandlungsangebotes sind akute oder wiederkehrende Konflikte im privaten und beruflichen Umfeld

  • Krisen in der Partnerschaft und im Erleben von sich selbst
  • innere Konflikte
  • psychosomatische
  • sexuelle
  • depressive Störungen / Erschöpfungszustände (burn-out)
  • Ängste. 

Durch langjährige Erfahrung mit Beratung in betrieblichen Kontexten bringe ich zusätzlich spezielle Kenntnisse in der Begleitung bei berufsbezogenen Themen mit. Bei Konflikten aus dem beruflichen Umfeld ist nach Absprache manchmal nicht Psychotherapie, sondern Beratung/Coaching das Mittel der Wahl.